Kleiner übermütiger Stern

Der gefallene Stern
Tausend, nein, Millionen kleine und große, goldene Sterne stehen am schwarzen Nachthimmel. Sie strahlen und glänzen um die Wette. Der Mond, schön und rund, wacht über sie.
Ein kleiner, ganz unscheinbarer Stern wird übermütig. Er will heller sein als alle andern, und er will wachsen. Doch plötzlich, oh Schreck, fällt er vom Himmel. Der kleine Stern fällt in einen Winterwald. Da liegt er nun. Inmitten lauter Tannen, die leise im Wind rauschen und sich zuraunen: „Seht wer uns da besucht, ist das nicht ein kleiner, übermütiger Stern? Was will der da?“ Um ihn herum glitzert der Schnee.
Noch glitzert auch der kleine Stern. Doch allmählich wird das Glitzern schwächer und schwächer, bis es ganz erlischt. Der kleine Stern ist sehr traurig. Er liegt da ganz allein im Wald, seine Freunde, die anderen Sterne und der Mond, sind nicht bei ihm. Sie sind hoch oben am Himmel. Sie fehlen ihm. Da liegt nun der kleine Stern, dicke Tränen kullern ihm übers Gesicht. Wie soll er wieder zu seinen Freunden kommen?
Als er so überlegt hört er neben sich eine zarte, helle Stimme. „Kleiner Stern, was machst du denn hier unten? Da gehörst du doch nicht hin.“ Es war eine Fee, die da neben ihm stand.
„Ach, ich wollte doch nur besser sein als alle andern. Ich habe mich so angestrengt, da bin ich vom Himmel gefallen. Was soll ich denn jetzt tun?“
„Kleiner Stern, du tust mir ja so leid. Aber ich kann dir helfen. Du musst mir allerdings versprechen, dass du in Zukunft besser aufpasst.“
„Ach ja, das wäre schön, liebe Fee. Und ich verspreche, dass ich nicht mehr besser sein will als die andern. Ich bin, wer ich bin. Und ich bin einzigartig, so wie jeder von uns. Das habe ich jetzt begriffen.“
Die Fee zaubert einen hellen Lichtstrahl, der vom Wald direkt in den Himmel zu den anderen Sternen und zum Mond führt. So kann der kleine Stern zu seinen Freunden hochklettern. Er bedankt sich noch bei der Fee für ihre Hilfe und beginnt auch sogleich wieder richtig hell zu leuchten.
Und wenn du nachts in den Himmel schaust kannst du den kleinen Stern sehen, wie er ganz hell leuchtet und winkt. Dann weißt du, dass irgendwo in einem Wald eine kleine Fee steht und zurückwinkt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s