Schöne Winterzeit oder die Freude am Schneeschaufeln

Beim Bobfahren am Spielplatz

Beim Bobfahren am Spielplatz

Es ist doch immer wieder schön, wenn man aus dem Fenster schaut und alles ist weiß. Dann geht man vor die Tür, oh Schreck! Der Schnee vom Gehsteig muss weg! Also nach dem Frühstück Sohenmann geweckt, Bett gemacht, Stiefel angezogen und ab in die Garage. Da wartet schon die Schneeschaufel auf ihren Einsatz. Welche von den Vieren soll ich heute nehmen? Die, die am lautesten schreit! Und dann beginnt der Morgensport – mit Schneeschaufeln. Ach wie gut, dass uns der Magistrat kleine Verkehrsinselchen zwischen den Parkplätzen beschert hat! Das sind ganz tolle Ablagerungsflächen für den Schnee. Denn auf die Straße sollte man ihn – laut Verordnung – nicht schaufeln. Macht aber jeder! Je nasser der Schnee, um so mehr biegt sich die Schaufel! Kurz bevor ich Sohnemann zur Schule bringe bin ich fertig (wenn nicht, muss der Schnee warten, bis ich wieder da bin ). Verschwitzt und mit raushängender Zunge klemme ich mich hinters Steuer. Und wage mich ins allmorgendliche Verkehrschaos, das, natürlich wetterbedingt, heute noch größer ist als sonst.
Am schönsten finde ich Schneeschaufeln, wenn mir dabei meine kleine Enkelin Vanessa hilft. Da schaufelt Oma, da schaufelt Vanessa. Und ab und zu landet ein Schneehaufen wieder am Gehsteig – der schon weggeschaufelt war. Aber wenn es halt so lustig ist!   Und anschließend gibts dann eine Runde Bobfahren am Spielplatz
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s